Sie sind hier: www.odkha-travel.de > Mongolei - Reisen

Liebe Mongoleifreunde,

erleben Sie mit uns die Berkutschis, die Tsaatans (Dukha), den hohen Altai, die Wüste Gobi und den Khuvsgul-See.

Wir haben uns auf nachhaltige Reisen in der Mongolei spezialisiert und gelten bei Kleingruppenreisen als Geheimtipp. Unsere Spezialität ist es, sich individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse einstellen zu können.

Unser Bestreben ist es, Ihnen unser Heimatland so authentisch wie möglich näher zu bringen. Lernen sie unsere jahrhunderte alte Kultur des Nomadentums hautnah kennen. Wir sind dabei mit unserem Familienunternehmen die ideale Begleitung für Sie. Durch unsere flache Hierarchie und langjährige Erfahrung ist es möglich, direkt auf Ihre Wünsche und Anregungen einzugehen.

Die Mongolei, das Land der Jurte. Noch immer lebt die Hälfte der Bevölkerung das ganze Jahr nomadisch und zieht mit seinen Viehherden durch die Steppen und Wüsten des Landes. Die Mongolei liegt in Zentralasien. Sie grenzt im Norden an Russland und im Osten, Süden und Westen an China. Fläche: 1,56 Mio. km² (d.h. über 4 x so groß wie Deutschland). Davon 15% Sand- und Felswüste.

Die größten Ausländergruppen bilden die Russen und Chinesen. Auf dem Land trefft ihr weniger als 1 Einwohner pro km²

Geographie: 85% des Landes liegen über 1000m. Tiefster Punkt 518m üNN.
Im Osten Salzseen. Nach Süden Übergang in die Wüste Gobi.
Im Westen überwiegend gebirgig.

Klima: Extrem kontinentales, winterkaltes Trockenklima mit kurzen, warmen Sommern.

Tierwelt: Die Mongolei besitzt eines der ältesten Naturschutzgebiete (1778 gegründet). Streng geschützt sind Schneeleopard, Saiga-Antilope, Wildkamel, Prschewalskipferd, Mongolischer Halbesel.

Wirtschaft: Wichtigster Zweig ist die Landwirtschaft mit Viehzucht. Gehalten werden vor allem Rinder, Pferde, Schafe, Ziegen, Kamele und Yaks.
Intensiver Ackerbau ist nur im Norden möglich.

Eisenbahn: Nord-Süd-Verbindung vom russischen Ulan-Ude über Ulanbaataar nach Peking.

Straßen: Nur wenige Kilometer asphaltierte Straßen, der Rest sind Feldwege und Schotterpisten. Nur ein Teil der Straßen ist ganzjährig befahrbar.

Flughafen: einziger internationaler Flughafen in Ulaanbaatar.