Sie sind hier: www.odkha-travel.de > Individuelle Reisen > Rundreisen > Zentral und Norden
Mönch im Kloster Gandan
Khogno Khaan Kloster
Karakorum
Erdene Zuu
Orkhon Wasserfall
Aufbau einer Jurte
Fluß Chuluut
Nomade im Khangai
Vulkan Khorgo
Weißer See
Nomadenkind
Nomadenlager
Khuvsgul See
Khuvsgul See
Hirschsteinstele
in der Nähe von Uran Togoo
im Khangai-Gebirge
Kloster Amarbayasgalant
Kloster Amarbayasgalant

Individuelle Anreise Mongoleireise 2020

1. Tag | Ankunft in Ulaanbaatar

Morgens landen sie auf dem Chinggis Khaan Airport in Ulaanbaatar. Danach Transfer zum Hotel. Besichtigung des buddhistischen Kloster Ganden. Nach dem Mittagsessen besichtigen wir das Naturkundemuseum. Es ist berühmt für seine versteinerten Dinosaurierskelette. Übernachtung im Hotel

2. Tag | Fahrt zum Khogno Khaan Berg

Heute starten wir unsere Rundreise in Richtung Westen und erreichen am Mittag die interessanten Felsformationen des Khogno Khaan. Wir besteigen den Berg. Bis zu 2000 Meter hoch ist er mit Wald und Steppengras überzogen. Er schmiegt sich in die dortige Landschaft im Ausläufer des Khangai Gebirges perfekt ein. Ein lohnenswertes Ziel in diesem Gebiet ist das Kloster Erdene Khamba. Übernachtung im Zelt.

3. Tag | Kharkhorin (Karakorum) - Hauptstadt des großen Mongolenreiches unter Chinggis Khan

Heute geht es weiter in Richtung Kharakhorum. Hier besichtigen wir das buddhistische Heiligtum Erdene Zuu. Das größte buddhistische Kloster außerhalb Ulaanbaatar in der Mongolei. Übernachtung im Zelt am Fluss Orkhon.

4. Tag | Orkhon Wasserfall

Wir fahren weiter in Richtung Orkhon-Wasserfall. Übernachtung in einer Gästejurte einheimischer Nomaden. Hier haben sie die Möglichkeit fakultativ mit den mongolischen Pferden eine kleine Reittour durchzuführen.

5. Tag | Der Fluß Chuluut 

Heute geht es in die Provinzhauptstadt Tsetserleg. Ihr eilt der Ruf voraus, die schönste Provinzhauptstadt in der Mongolei zu sein. Wir stürzen uns in das Getümmel, und besuchen den Markt. Danach geht die Fahrt in Richtung Norden durch das fruchtbare Khangai-Gebirge. Am verträumten Fluß Chuluut schlagen wir unsere Zelte auf.

6. Tag | Nationalpark Khorgo Terkhiin, Tsagaan Nuur

Heute erreichen wir den Nationalpark Khorgo Terkhiin Tsagaan Nuur. Wahrzeichen dieses Gebietes ist der Vulkan Khorgo der schon vor ca. 8000 Jahren zur Ruhe kam. Einen Steinwurf davon entfernt befindet sich der See Terkhiin Tsagaan Nuur. Früher ein Fluss. Durch den Ausbruch des Vulkans hat die austretende Lava aus dem Fluß einen See entstehen lassen. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir den 200 Meter breiten und 100 Meter tiefen Krater des Vulkans. Übernachtung in einem Jurtencamp.

7. Tag | Zuun Nuur

Wir genießen heute die Landschaft des Khangai Gebirge dessen Bergformationen weich in die mongolische Steppe auslaufen. Am Abend schlagen wir unser Zelt am See Zuun auf.

8.–9. Tag | Khuvsgulsee

Heute erreichen wir den Khuvsgul Nuur Nationalpark. Der dortige See wird auch "Perle" der Mongolei genannt und bildet das größte Süßwasserreservoir der Mongolei. Der mit 2.760 m2 größte Süßwassersee der Mongolei ist 134 km lang und bis zu 39 km breit. Mit einer Tiefe von 262 m ist der See einer der tiefsten in Zentralasien. Hier machen wir 2 Nächte Station in einer Gästejurte einer Nomadenfamilie. Am zweiten Tag können sie Ihre Seele baumeln lassen, eine kleine Wanderung machen oder mit den Pferden der Nomadenfamilie einen Ausflug machen etc. Genissen sie dieses herrliche Fleckchen Erde.

10. Tag | Hirschschteinstelen von Uushiin Uvur

Nach den erholsamen Tagen der Ruhe fahren wir zurück in Richtung Ulaanbaatar. Dabei erreichen wir die Provinzstadt der Khuvsgul-Region, Murun. Von hier aus machen wir einen ca. 20 km weiten Abstecher zu den bekannten und noch sehr gut erhaltenen Hirschteinstelen. Der Ursprung dieser Grabsteine ist noch weitgehend unerforscht. Tauchen sie ein, in diese mysthische Gegend. Nicht weit von den Hirschsteinstelen übernachten wir heute im Zelt.

11. Tag | Der erloschene Vulkan Uran Togoo

Der erloschene Vulkan Uran Togoo liegt heute auf unserer Strecke und ist 600 Meter breit und bis zu 50 Meter tief. Ein wahrer Koloss in der Steppe. Ihn sehen wir schon von Weitem. In dieser traumhaften Gegend vertreten wir uns heute vor dem zu Bett gehen die Füße. Übernachtung im Zelt.

12. Tag | Kloster Amarbayasgalant

Bevor wir unsere Reise beenden sehen wir das einmalig gelegene Steppen-Kloster Amarbayasgalant. Es wurde zwischen 1726 und 1736 zu Ehren des verstorbenen ersten Vertreter des Buddhismus in der Mongolei, Zanabazar, gebaut. Das Kloster ist in ganz Asien für seine erstaunliche Architektur berühmt. In der gesamten Anlage befindet sich kein einziger Nagel. Der gesamte Gebäudekomplex wird ausschließlich durch eine Holzkonstruktion zusammengehalten. Besichtigung und Übernachtung in der Nähe des Klosters am Fluß Iven im Zelt.

13. Tag | Ulaanbaatar

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unser deutschsprachiger Guide steht Ihnen, wenn sie wollen, gerne zur Verfügung. Abends Abschiedsessen.

14. Tag | früh morgens Flug zurück nach Deutschland

Nun ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen. In aller Frühe Transfer zum Flugplatz. Begleitung bis zum check In.

Kosten:

Die oben beschriebene Reise kostet 1.750 Euro + internationaler Flug + Visagebühr (Dieser Preis gilt nur bei einer Teilnehmerzahl ab 3 Personen)
Wir führen die Reise auch mit einer Person durch. Fragen sie uns unverbindlich nach den Kosten an.

Hier geht es zum Anmeldeformular

Durch die Individualität, die unsere Reisen auszeichnen, können wir hier an dieser Stelle keinen Pauschalpreis anbieten. Der Preis hängt ab von Reisezeit, Gruppen- oder Einzelreise, Unterkünfte und Reiseverlauf.

Fordern sie ein unverbindliches Angebot per mail an. Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche mit. Wir werden Ihnen umgehend einen Vorschlag unterbreiten.

Norden_Zentralmongolei (at) odkha-travel.de

Wissenswertes:
Dieser Reiseverlauf stellt eine Reiseempfehlung dar, die wir durch unsere Erfahrung in den letzten Jahren gemacht haben. Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit, ohne nennenswerte Mehrkosten, andere Reiseziele oder Übernachtungsmöglichkeiten nach Ihrer Wahl in dieses Reiseschema vor Reiseantritt aufzunehmen. Auch eine Verlängerung der Reisen auf 3, 4, 5 oder 6 Wochen ist jederzeit machbar. Wir wissen auch, wie man Ihr Visum von 4 auf 8 Wochen verlängert ! Kontaktieren sie uns !

Norden_Zentralmongolei (at) odkha-travel.de

Im Dialog mit Ihnen entstehen dabei Reisen, wie sie sie nur bei uns bekommen. Genau das ist die Stärke von odkha-travel !

Bei uns bekommen sie keine "0815" Reise "von der Stange", sondern wir gehen auf Ihre individuellen Wünsche ein. Testen sie uns !