Sie sind hier: www.odkha-travel.de > Mongolei Reise 2019

7. bis 21. August 2019 - Sonderreise zum Rentierfestival der Tsaatan bzw. Dukha

Die Tsaatan mit Ihren Urts (Tipi)
Reise zum Rentierfestival der Tsaaten und Dukha in die Mongolei
Die Tsaatan oder Dukha treffen sich zum Festival
Reise in den Norden der Mongolei zu den Dukha
Am Rentierfestival nehmen auch die kleinen Tsaatan teil
Reise zu den Sommerlagern der Dukha in den Norden der Mongolei
Polospiel mit Rentieren der Tsaatan bzw. Dukha
Eindrucksvolle Mongoleireise zu den Dukha im Norden des Landes

Diese Reise ist ein absolutes Highlight, denn sie führt Sie zum Rentierfestival, das seit 2010 zum ersten Mal wieder gefeiert wird. Die Tsaatan bzw. Dukha kommen aus der Taiga um sich in Tsagaan Nuur Sum zu dem einzigartigen Festival zu treffen. Begleiten Sie den Profifotografen und National Geographic Autor Frank Riedinger zu diesem ganz speziellen Event. Seine Kontakte zu dieser ethnischen Minderheit der Mongolei lassen Sie für diese Zeit einen Teil der Gemeinschaft werden.

Neben einem Rentier-Rennen findet auch ein Polospiel mit den Rentieren statt. Sie sind exklusiv zu Gast bei diesem Spektakel. Wir übernachten direkt bei den Protagonisten dieses Festivals.

Die Dukha (mongolisch Tsaatan) sind ein kleines Volk der Tuva. Die Rentierhirten leben nomadisch oder halbnomadisch im Norden der Mongolei. Die Tsaatan, was mongolisch genau bedeutet: "die Menschen, die Rentiere haben" haben ihren Ursprung bei den Tuvinischen Rentiernomaden.
Die Sprache der Dukha ist eine vom Aussterben bedrohte Turksprache die nur noch von etwa 500 Menschen im Kreis Tsagaan Nuur im Khuvsgul Aimag gesprochen wird. 
Die Sommerlager der Dukha bestehen meist aus den Urts, die ähnlich wie Tipis der nordamerikanischen Urbevölkerung aufgebaut sind.

Die Tsaatan bzw. Dukha haben eine einzigartige Lebensweise. Ihr Gemeinschaftssinn ist rund um die Rentiere strukturiert. Die Dukha und die Rentiere sind voneinander abhängig. Einige Dukha sagen, dass mit dem Verschwinden der Rentiere auch ihre Kultur verschwinden wird. Ihre Rentiere sind halb-domestiziert und gehören zum Haushalt. In vielerlei Hinsicht sind sie wie Familienmitglieder und werden mit Respekt behandelt und sind teilweise auch heilig. Die Aufgaben und Tätigkeiten der Gemeinschaft sind um die Pflege und Fütterung ihrer Rentiere organisiert.

So werden die Aufgaben geteilt: schon die Kinder lernen die Rentiere zu pflegen und helfen sie zu beaufsichtigen. Die Mädchen und jüngeren Frauen melken und verarbeiten die Milch zu Joghurt, Käse und Milch-Tee. Junge Männer und Frauen arbeiten als Hirten. Ein paar der Männer bleiben auch im Winter bei den Rentieren, um sie vor Wölfen und anderen Raubtieren zu schützen. Die Männer reparieren Sättel und Karren. Da sie selten ein Rentier töten, ergänzen sie ihre Nahrung, die traditionell meist aus Milchprodukten besteht, durch Wild.

Termin: 7.8. bis 21.8.2019
Kosten: 2.650 Euro + internationaler Flug

Für eine genaue Reisebeschreibung bitte email an:
Rentierfestival2019 (at) odkha-travel.de

22.05. bis 07.06.2019 Rundreise Zentralmongolei und Norden

Rundreise / Zentralmongolei / Norden

Für eine Rundreise in die Zentralmongolei und in den Norden der Mongolei vom 22.05.2019 bis 07.06.2019 suchen wir noch Mitreisende !
Kosten bei weiteren Reisenden pro Kopf: 2.300 Euro ohne Internat. Flug.

Für weitere Infos und detaillierten Reiseablauf schicken Sie uns bitte eine mail an:
ReiseZentralNord2019 (at) odkha-travel.de

Ovoo in der Zentralmongolei
Khuvsgul See
Bei den Nomaden
Kloster Amarbayasgalant